Um mögliche Verhaltensprobleme des Welpen auch im späteren ausgewachsenen Alter bestmöglich ausschließen zu können, ist eine Welpen Sozialisierung nötig. In dieser wird dein junger Hund auf die verschiedenen Tiere, Umgebungen und Menschen vorbereitet. So kann der Grundstein für einen bestmöglichen Umgang des Welpen mit anderen Lebewesen und Eindrücken gelegt werden. Um einen positiven Reiz beim Welpen sozialisieren zu setzen, ist es wichtig, dass du ihn bei dem Zusammentreffen von ihm mit anderen Menschen lobst und belohnst. Wenn dein Welpe noch nicht ausreichend geimpft wurde, solltest du noch damit warten, ihn anderen Hunden vorzustellen. Auch hier kann dir dein Tierarzt weiterhelfen, wenn es um die Frage geht, wann dein Welpe für die Zusammenkunft mit anderen Artgenossen bereit wäre.

Was genau ist die Welpen Sozialisierung?

Bei der Sozialisierung gewöhnst du deinen Welpen daran, dass es normal ist, in seinem Leben auf neue Umgebungen, Eindrücke, Tiere und Menschen zu treffen. Es ist wichtig, dass dein Hund die positive Sozialisierung in seinen ersten drei bis vier Monaten erfährt, also noch bevor er eine Angst auf die neuen Einflüsse entwickeln kann. Durch die Durchführung wird zudem eine stärkere Bindung des Hundes mit deiner Familie und möglichen anderen Haustieren gesorgt.

 

Warum ist die Welpensozialisation wichtig?

Durch die richtige Sozialisierung des Welpen kann zudem auch besser vermieden werden, dass der Welpe später aufgrund von Verhaltensproblemen im Tierheim landet. Auch heutzutage ist einer der Hauptgründe für die Abgabe des Hundes im Tierheim eine fehlende Sozialisierung. Eine gute Methode ist mit deinem Welpen an einem örtlichen Trainingskurs für junge Hunde teilzunehmen. Hier lernt dein Hund andere Welpen kennen und hat auch Kontakt zu anderen Menschen. Ein weiterer Vorteil ist hier, dass ein erfahrener Hundetrainer vor Ort ist. Da das Immunsystem deines Welpen in den ersten Monaten noch nicht ganz entwickelt ist, achte darauf, dass in der örtlichen Hundeschule darauf Wert gelegt wird, dass nur entwurmte und geimpfte Welpen an dem Trainingskurs teilnehmen dürfen. Informiere dich also im Vorfeld bei der Hundeschule über die Teilnahmebedingungen und halte im Hinterkopf, dass eine Impfung mindestens zehn bis vierzehn Tage vor dem Start des Welpenkurses durchgeführt sein sollte.

Bist du dir unsicher, kannst du auch mit deinem Tierarzt Rücksprache halten.

Wie kannst du deinen Welpen richtig sozialisieren?

Bevor du deinen Welpen Reizen wie andere Tiere, Menschen und neuen Umgebungen aussetzt, solltest du den Welpen daran gewöhnen berührt zu werden. Berühre deinen jungen Hund beispielsweise an seinen Ohren, Mund und den Pfoten. Durch das Anfassen, lernt der Welpe, dass es normal ist berührt zu werden und lässt sich auch so besser von dir pflegen. Ist dies geschafft, solltest du zum nächsten Schritt übergehen und deinen Welpen unterschiedlichen Menschen vorstellen. Achte darauf, dass die Menschen neben einem unterschiedlichen Alter auch ein anderes Geschlecht und Körpergröße haben. Mache dies dann auch mit Hunden anderer Rassen.

 

Welpen sozialisieren in der Hundeschule

Eine Hundeschule eignet sich wie bereits gesagt sehr gut für eine Zusammenkunft der Welpen. Bringst du deinen Welpen in einen Park, um andere Hunde zu treffen, kannst du dir nie sicher sein, dass die dortigen Hunde ordnungsgemäß geimpft oder entwurmt wurden. Gerade eine Infektionskrankheit wie beispielsweise das Parvovirus, kann bei deinem Welpen mit unzureichendem entwickelten Immunsystem, schwere Folgen haben. Nutze die Zeit, wenn dein Hund noch ein Welpe ist, um ihn auch mit dem Staubsauger oder mit dem Autofahren vertraut zu machen. Sobald dein Hund ein ausgeprägtes Immunsystem hat, kannst du ihn auch an Orte wie den Park bringen. Je mehr Eindrücke dein Welpe mit Verbindung von Lob und Leckerlis erfährt, desto aufgeschlossener und unaufgeregter wird er in seiner Zukunft durchs Leben schreiten.

Gerne freuen wir uns auf deinen Kommentar, welche ersten Schritte du schon beim Welpen sozialisieren unternommen hast.

WAU WAU ich bin schlau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.