Der robuste Hirtenhund mit dem zotteligen Kopf ist ein äußerst beliebter und sympathischer Zeitgenosse bei Hundefreunden. Viele bezeichnen ihn aufgrund seines Aussehens auch als Wischmopp-Hund. Der quadratische und schlanke Körper des Puli ist sehr muskulös, was ihn sehr ausdauernd macht. Die unverwechselbaren Rastalocken in weißer, hautfarbener oder schwarzer Farbe stechen bei dem Puli sofort ins Auge und machen ihn zu einem echten Blickfang. Viele Hundefreunde sind der Meinung, dass der Puli bezüglich seines Fells eine große Ähnlichkeit mit einem Komondor aufweist.

Der Komondor ist im Vergleich zum Puli Hund aber mehr als doppelt so schwer und auch um einiges größer. Die mittelgroße und zottelige Puli Rasse, kommt neben einem Körpergewicht von maximalen 15 Kilogramm auf eine Schulterhöhe von bis zu 45 Zentimetern. Wenn du mit der Überlegung spielst, dir diesen ungarischen Hirtenhund anzuschaffen, solltest du dir aber darüber im Klaren sein, dass der Vierbeiner viel Auslauf und Aufmerksamkeit in der Natur benötigt. Bei uns in Deutschland wächst die Beliebtheit des Puli Hundes immer mehr. Noch gilt der erstklassig als Familienhund geeignete Vierbeiner in Deutschland als selten. Es ist aber nicht unmöglich, auch in hierzulande einem Exemplar zu begegnen.

Die Geschichte des Puli

Aus dem Jahre 1751, stammt der erste aus Ungarn stammende schriftliche Beleg für die wahrscheinlich eine der bekanntesten und ältesten Hunderassen. Ein Professor mit dem Namen Dr. Emil Raitsits, der in Budapest für Veterinärwissenschaften an der dortigen Hochschule beschäftigt war, gilt wegen seiner Rassenbeschreibung über den Puli Hund, als der Initiator für die Standarisierung im Jahre 1915, in Ungarn. Die Fédération Cynologique Internationale (FCI), die auf der ganzen Welt für die Anerkennung von Hunderassen steht, hat die Puli Rasse im Jahre 1935 als eigenständige Hunderasse anerkannt. Weitere Beschreibungen, die belegen, dass der Puli ein ungarischer Hirtenhund ist, wurde aber bereits in den folgenden Jahrhunderten erbracht:

  • Ferenc Pápai Pariz – im Jahre 1708 und 1767
  • Ferenc Pethe – im Jahre 1815
  • Friedrich Treitschke – im Jahr 1840

Vor geraumer Zeit sind Archäologen bei Ausgrabungen auf Amulette gestoßen, die schätzungsweise 4000 Jahre alt sind, und dem Puli, wie wir ihn kennen, sehr ähnlichsehen. Hundeexperten vermuten, dass der ungarische Hütehund seine Wurzeln in Asien hat und von dem Komondor abstammt. Es wird angenommen, dass der ursprünglich aus Asien stammende Puli von dem in Ungarn angesiedelten Nomadenvolk Magyaren im 9. Jahrhundert nach Ungarn (zum Karpatenbeckens) mitgebracht wurde.

Liegt seine Vergangenheit in Tibet?

In Ungarn wurde der Puli Hund dann noch weiter gezüchtet und zu einem Hütehund mit zuverlässigem und familienfreundlichem Charakter sowie einer großen Robustheit weiterentwickelt. Der Puli hat neben der Verwandtschaft zu der Pumi Hunderasse auch eine große Ähnlichkeit mit dem Tibetischen Terrier. Dies lässt vermuten, dass der Wischmopp Hund seinen Ursprung auch in Tibet haben könnte. In Ungarn wurde der Puli besonders als Hirtenhund für Hühner und Schafe eingesetzt. Aber auch andere Nutztiere wie beispielsweise Enten, Ziegen und Rinder kamen für das Hüten infrage.

Da der Hund auch ein guter Wächter ist, wurde er auch hier diesbezüglich von Menschen eingesetzt. Auch die Jäger aus Ungarn setzten vermehrt auf die verlässlichen Dienste des Puli, die ihn dank seiner Schnelligkeit und Ausdauer für das Hetzen von Wildtieren auf der Jagd hervorragend einsetzbar machten. Unter dem Deckmantel eines Komondor-Klubs begann im Jahre 1922 auch in Deutschland die Zucht des Puli. Die baldige Umbenennung in einen Ungarischen-Hirtenhund-Klub erfolgte aber einige Zeit später.

Der Charakter

»Das ist kein Hund, das ist ein Puli«. Bei Hundefreunden ist der Puli für seine selbstbewusste, lebhafte und temperamentvolle Art bekannt. Der intelligente Hund hat es bereits früher auf den Wiesen und Feldern gelernt, die Verantwortung für eine Herde zu übernehmen und braucht daher einen Hundebesitzer mit einer klaren Führung. Wenn der Puli Hund nicht durch eine ruhige und erfahrene Menschenhand geführt wird, kann es dazu kommen, dass er denkt, er müsse die Führung für sein »Rudel« übernehmen. Wie auch andere gut erzogene Hunde strebt auch ein ungarischer Hirtenhund nach der Anerkennung und Aufmerksamkeit seines Besitzers.

Gegenüber seiner Familie oder seines liebsten Menschen ist der Puli ein liebevoller, treuer und loyaler bester Freund. Auch im Umgang mit Kindern gilt der Puli als exzellenter Kandidat. Fremden Menschen gegenüber ist diese Rasse nicht aggressiv, aber eher zurückhaltend und misstrauisch. Den Wischmopp-Hund zeichnet ebenfalls ein großer Mut aus, welchen ihn zu einem furchtlosen Beschützer von seinen Bezugspersonen und seiner Familie macht. Wenn du dir einen Puli anschaffst, ist jedoch eine Sozialisierung und Erziehung notwendig. Du kannst dir natürlich auch die Anschaffung eines ausgewachsenen Puli überlegen, welcher bereits über gewünschte Verhaltensweisen verfügt.

Der Puli ist ein kluger Gefährte

Durch seine große Intelligenz kann der Puli auch zu einem Spür-, Therapie- und Suchhund ausgebildet werden. Der Puli ist ein ungarischer Hütehund, der bei seiner Tätigkeit als Wächter sofort lautstark zu Bellen beginnt, wenn eine fremde Person sein Territorium betritt. Ein Puli hat ein starkes Temperament und kann daher auch beleidigt sein, wenn er der Meinung ist, dass er von seinem Halter ungerecht behandelt wurde. Ist das der Fall, wird er seinen Besitzer bestmöglich ignorieren und mehrere Stunden lang den beleidigten spielen. In dieser Zeit wird der Vierbeiner sich auch nur schwer für ein Hundetraining oder Ähnliches begeistern können.

Ein ungarischer Hirtenhund soll bei Hirten schriftlichen Belegen zufolge so begehrt gewesen sein, dass sie bereit waren, einen vollen Jahreslohn für ihn zu bezahlen. Nicht umsonst heißt ein ungarisches Sprichwort, dass ein ungarischer Hirtenhund wie der Puli so viel Wert wie zwei arbeitende Menschen hat.

Die körperlichen Eigenschaften des Puli

Mit seinem zotteligen Fell im lässigen Rasta Look leitet der Vierbeiner viele Hundefreunde zu dem Irrglauben, es würde sich um einen chilligen Hund handeln. Aufgrund dieser Fehleinschätzung auf sein Aussehen bezogen, hatte er ja auch die Bezeichnung Wischmopp-Hund erhalten. In Wirklichkeit sind Pulis aber richtige Energiebündel. Der sportliche Zeitgenosse wird nicht ohne Grund erfolgreich bei Hundesportarten eingesetzt. Generell sollte der ungarische Hirtenhund lieber behutsam und nicht zu hastig an eine Hundesportart herangeführt werden. Warte mit der Durchführung von großer körperlicher Betätigung darauf, bis Puli Welpen ausgewachsen sind. Für das Halten in einem Zwinger ist der Puli Hund allerdings nicht geeignet.

Er braucht die Gesellschaft von seinen liebsten Menschen und deren Aufmerksamkeit. Lebst du am Stadtrand mit großem Garten und Natur, dann wird sich der Puli wie im Paradies am anderen Ende der Regenbogenbrücke fühlen. Nicht nur des Müllers ist das Wandern eine Lust, sondern auch von dem ungarischen Hütehund. Hast du also eine Wanderung oder einen ausgiebigen Spaziergang vor, wird sich der Puli gewaltig darüber freuen.

Einen Puli Hund richtig erziehen

Ein ungarischer Hirtenhund gilt in der Branche als ein Hund mit großer Aufmerksam- und Lernfähigkeit. Dies macht ihn zu einem sehr gut erziehbaren Hund. Wenn bei der Hundeerziehung durch den Halter Fehler gemacht werden, kann es aber wie auch bei anderen Hunden zu Fehlverhalten kommen. Mache es also gleich richtig und besorge dir die passenden Onlinekurse bezüglich der Erziehung deines Hundes bei uns. Wenn du dir einen Hundetrainer oder eine Hundeschule für die Erziehung in deiner Nähe suchst, solltest du im Vorfeld abklären, ob der Trainer oder die Einrichtung für deinen Wischmopp Hund mit dem großen Charakter eines Hirtenhundes geeignet sind.

Der Puli möchte für seine geleistete Arbeit von seinem Halter entlohnt werden. Führe die Hundeerziehung dieser Rasse also auf eine positive und konsequente Weiße durch und reiche dem Puli nach erfolgreich durchgeführter Aufgabe umgehend ein Leckerchen. Da dieser kluge Puli Hund viel Aufmerksamkeit, Bewegung und Beschäftigung braucht, solltest du dir vor der Anschaffung die Frage stellen, ob du die Bedürfnisse von ihm in ausreichender Form erfüllen kannst.

Keine Zeit für Langeweile

Kommt bei dem Wischmopp-Hund Langeweile auf, kann er schnell nicht gern gesehene und schwer zu korrigierenden Verhaltensweisen entwickeln. Wir möchten dich auch noch über die Wichtigkeit von einem konsequenten Halten und Erziehens des Pulis in Kenntnis setzen. Um dir aufzuzeigen, was wir damit meinen, haben wir dir folgend ein Beispiel aufgeführt:

  1. Wenn du nicht möchtest, dass der Puli auf dein Bett geht, darfst du es ihm nie erlauben, da er sich sonst immer an die Erlaubnis zurückerinnern wird.
  2. Ein ungarischer Hirtenhund wird deine inkontinente Erziehung zu seinem Vorteil nutzen und aufgestellte Regeln mit seinem verbundenen Vorteil verknüpfen.
  3. Um die sozialen Eigenschaften des Puli zu stärken, sollte er auch mit anderen Hunden zusammengebracht werden.

Die richtige Pflege beim Puli Hund

Die Kontrolle der Ohren und die Fellpflege des Puli, lassen sich hervorragend mit gemeinsamen Schmuseeinheiten verbinden. Hier sollten keine Körperstellen außer Acht gelassen werden. Besonders die Bereiche unter den Achseln und hinter den Ohren sind dafür bekannt, schnell zu verfilzen. Ist dein Wuffi noch ein Puli Welpe, gewöhne ihn schnellstmöglich an deine Pflegemaßnahmen. Um dir die richtige Körperpflege beim Puli Hund aufzuzeigen, haben wir dir eine Anleitung erstellt:

  1. Verwende keine Kämme oder Bürsten, da das Fell von einem Wischmopp Hund nicht dafür geeignet ist.
  2. Das Fell neigt dazu, über kurz oder lang zottelig zu werden. Diese Stellen sollten von dir beim täglichen Streicheln aufgetrennt werden.
  3. Hundefreunde des Puli verwenden bei der Fellpflege den Begriff »Zotten«, welcher das händische Auflösen der Haarknäule beschreibt. Die filzigen Haarknäule (Zotteln) entstehen aus der Verbindung von festen und ausfallenden Haaren des ungarischen Hirtenhundes.
  4. Zotte die Haare des Puli, indem du die Spitzen der Haare behutsam auseinanderziehst.
  5. Auch die Ohren des Puli gilt es bei der Hundepflege nicht zu vernachlässigen. Auf dem Markt gibt es viele geeignete Hunde, Ohrenreiniger zu kaufen.

Kann ein ungarischer Hirtenhund gewaschen werden?

Was das Waschen des Puli angeht, solltest du ihn, wenn überhaupt nur in der warmen Jahreszeit waschen oder garantieren, dass es in deinem Haus warm genug ist. Sei dir darüber im Klaren, dass das Puli Fell eine lange Zeit braucht, um zu trocknen, was schnell zu einer Erkältung oder einer Blasenentzündung beim Hund führen kann. Wasche verschmutze Stellen im Fell, lieber mit einem Lappen, der mit lauwarmem Wasser getränkt ist.

Die Fellpflege

Hundefreunde schätzen den Puli Hund auch dafür, dass er nicht so sehr haart wie andere Artgenossen, das liegt daran, dass die Haare in sich verschlungen sind. Fällt ein Haar aus, wird es von den noch verpflanzen festgehalten. Sobald eine Haarzotte aber aus zu vielen ausgefallenen Haaren besteht, fällt sie im kompletten Zustand ab. So musst du nicht wie bei anderen Haustieren jedes einzelne Haar gesondert aufsaugen, sondern hast gleich ein ganzes Knäul vorliegen.

Die Fellstruktur hat aber auch Nachteile für saubere Hundefreunde. Durch die Rasta-Zotteln bleiben oft Blätter, Schmutz, kleine Äste und Sonstiges im Fell hängen, was dazu führt, dass dies in deiner Wohnung verteilt werden kann. Der Puli ist wie du schon bemerkt hast, sehr großflächig behaart. Je älter der Wischmopp Hund wird, desto länger werden seine Rastas sein. Du kannst dir als Herrchen das Leben erleichtern, indem du zum Hundefriseur gehst oder die Kürzung der Haare eigenständig vornimmst.

Um deinem haarigen Vierbeiner eine bestmögliche Sicht zu ermöglichen, solltest du die Haare im Bereich der Augen ausrechend und regelmäßig kürzen. Da ein ungarischer Hütehund einfach mit mehr Haarvolumen als andere Hunde ausgestattet ist, solltest du sein Fell an den Innenseiten der Oberschenkel kurz schneiden. Geht der Puli Hund auf die Toilette, kann auch sein Kot schnell im Fell hängen bleiben. Darum solltest du auch den Bereich um seinen After herum großflächig kürzen.

Die Ernährung und Gesundheit des Puli

Bisher sind keine Erbkrankheiten dieser Rasse bekannt. Auch die Lebenserwartung des robusten Puli, kann bei guter Gesundheit das 15 Lebensjahr überschreiten. Da die Gesundheit vermehrt von einer gesunden Ernährung abhängig ist, haben wir dir unsere Ernährungsempfehlung für den Puli folgend aufgeführt:

  • Für die Fütterung sollte neben ausreichend Wasser hauptsächlich Fleisch verwendet werden.
  • Die Leckerchen sollten in die Kalorienberechnung der täglichen Futtermenge für deinen Wuffi mit aufgeführt werden.
  • Das Trocken- oder Nassfutter sollte keine Bestandteile von nicht hochwertigem Getreide aufweisen.
  • Prüfe auch, ob für deinen Puli Hund eine Barf Ernährung, infrage kommen könnte.
  • Für die Zahnpflege des Hütehundes kannst du zu rohem Rindfleisch oder getrockneten Rinderohren greifen.
  • Auch ein Übergewicht sollte aus gesundheitlichen Gründen von dir bestmöglich vermieden werden. Da Tiere mit viel Fell bezüglich ihrer Körperstatur schlecht einzuschätzen sind, solltest du auf eine geeignete Waage zurückgreifen.

Neben einer regelmäßigen Ohrenpflege anhand der passenden Hunde Ohrenpflegemittel sollten auch die Krallen von dem Wischmopp Hund mit einer Krallenschere, wenn es nötig ist, gekürzt werden.

Was sollte ein angehender Besitzer eines Puli Welpen erfüllen?

Die Frage, ob ein Puli Hund egal ob ausgewachsen oder nicht zu einem passt, muss sich jeder angehende Hundebesitzer selber beantworten können. Hier sollte immer im Wohl des Tieres entschieden werden. Wenn du die Möglichkeiten hast, kannst du natürlich auch deinen Lebensstil an die Bedürfnisse des ungarischen Hirtenhundes anpassen.

Ein Hund kann teuer im Unterhalt sein, Hundefutter, Steuer, Haftpflichtversicherung für Hunde, Spielzeug, Tierarztbesuche und auch die Hundeerziehung bringen Kosten mit sich, die am Ende des Tages von dir bezahlt werden müssen. Auch die Anschaffungskosten für den Puli Welpen oder ein ausgewachsenes Exemplar sollten wie die Kosten für die Erstausstattung als Hundebesitzer mit einkalkuliert werden. Gerne haben wir dir die Grundausstattung folgend aufgelistet:

  1. Decken
  2. Hundehalsband
  3. Transportbox
  4. Hundeleine
  5. Hundenäpfe (zum Fressen und Trinken)
  6. Hundebett
  7. Hundegitter im Auto
  8. Erziehungskurs für die Grundbefehle

Gerade wenn dein Hund krank wird, solltest du auf finanzielle Rücklagen zurückgreifen können. Wenn du bereits eine Hauskatze besitzt, solltest du vor der Anschaffung von einem Puli Hund abklären, ob er bereits als Welpe auf den Umgang mit Katzen sozialisiert wurde. Holst du dir einen ausgewachsenen ungarischen Hirtenhund, sollte er in seiner letzten Familie mit einer Katze bereits ausgekommen sein. Im Notfall kannst du den Hund nachträglich an deine Hauskatze gewöhnen. Es ist nicht selten, dass sich gerade diese Hunderasse mit einer Katze sehr gut und sogar auf einer freundschaftlichen Ebene verstehen wird.

Kinder im Umgang mit dem Puli

Wenn du Kinder hast, sollte sichergestellt werden, dass sie mit dem Hund respektvoll umgehen. Da der Puli ein Kinderfreund ist, wird er es deinen Kindern sehr leicht machen, ihn schnell ins Herz zu schließen. Dennoch sollte der Wischmopp Hund immer im Umgang mit Kindern und anderen Tieren beaufsichtigt werden. Gerade wenn andere Kinder zu Besuch sind, kann der Puli ein spielerisches Kämpfen der Kinder als Angriff gegen sein Rudel bewerten und das fremde Kind angreifen. Behalte auch immer im Hinterkopf, dass ein ungarischer Hütehund immer in seine Verhaltensmuster bezüglich des Zusammentreibens zurückfallen kann. Es soll auch schon bereits vorgekommen sein, dass Pulis, Kinder wie ihre Herde behandelt haben und sie sogar durch zwicken mit ihrem Maul erziehen wollten.

Da der Hund gerne bellt und sich am liebsten lange in der Natur aufhält, ist er für Hundefreunde mit einer Wohnung in der Stadt eher schlecht geeignet. Wenn du ein großes Haus mit großzügig angelegtem Garten hast, dann ist dies natürlich schon viel besser. Dennoch wirst du dir vermutlich den Ärger deiner Nachbarn auf dich ziehen. Ein Traum für jeden Puli Hund ist es, auf dem Land oder auf einem Bauernhof zu leben. Wenn er dann noch eine verantwortungsvolle Aufgabe wie das Bewachen des Grundstücks oder das Hüten von Nutztieren hat, ist er vollkommen in seinem Element. Da der Puli nicht gerne von seinen Bezugspersonen getrennt wird, sollte er auf einen Urlaub mitgenommen werden. Auch solltest du darauf achten, dass der Puli nicht durch deine Arbeitszeiten zu lange unbeaufsichtigt ist. Am besten wäre es, wenn du von zu Hause ausarbeitest oder anderweitig dieser Hunderasse viel gemeinsame Zeit schenken kannst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo kann ich einen Puli Hund kaufen?

Kaufe keinen Hund, nur weil du Mitleid mit ihm hast, wenn du siehst, unter welchen Umständen er aufgewachsen ist. Denn wenn du einen Hund von solch einem Züchter abnimmst, wird er nie etwas an den Umständen ändern und viele weitere leidende Hunde züchten. Bei diesen Menschen steht nie das Tier im Mittelpunkt, sondern immer der Gewinn an ihnen. Da ein ungarischer Hirtenhund wie der Puli bei uns in Deutschland momentan noch sehr selten ist, solltest du neben Deutschland nach einem zuverlässigen und seriösen Puli Züchter in Ungarn und Europa suchen.

Achte auf jeden Fall darauf, dass der Puli reinrassig und im gesundheitlich einwandfreien Zustand ist. Im besten Fall kannst du bei dem Züchter vorbeifahren und dir auch seine Hundeeltern anschauen. Achte darauf, dass der Hundezüchter einem passenden Verein angehört. Einen seriösen Eindruck macht es, wenn dir der Züchter genaue Fragen zu der zukünftigen Unterbringung stellt und sonstige Fragen rund um die Rasse zufriedenstellend beantworten kann. Der Puli Welpe sollte richtig entwurmt und im Alter von acht Wochen einen Chip bekommen haben. Stelle auch sicher, dass du einen passenden Impfpass mitbekommst. Kläre auch in diesem Zuge ab, welche Vorkehrungen und Tierarztbesuche du noch im Anschluss vollziehen musst.

Glück dem Hundefreund

Wenn du großes Glück hast, wirst du einen Puli in deinem örtlichen Tierheim finden. Gerade wenn du einen ausgewachsenen Puli anschaffen möchtest, kann es noch schwieriger sein als einen Puli Welpen. Denn wer einmal einen Puli besessen hat, wird es sich mehr als zweimal überlegen, diesen abzugeben. Ein ungarischer Hirtenhund kann aber auch in einem Tierheim in Ungarn eher als hierzulande vorkommen, daher solltest du die Tierheime in Ungarn nacheinander nach deinem passenden Wischmopp Hund durchforsten.

Auch in Google solltest du nach passenden Anbietern dieser Rasse suchen. In Ungarn gibt es Vereine, die sich auf ungarische Hütehunde spezialisiert haben. Warum bist du on dieser Hunderasse fasziniert? Oder möchtest du dir vielleicht sogar den Puli Hund anschaffen? Teile uns deine Gedanken und Vorhaben diesbezüglich gerne als Kommentar mit.

WAU WAU ich bin schlau