Nur noch wenige der Hunde werden von Hundefreunden angeschafft, um Tiere zu jagen, die Wohnung frei von Mäusen und Ratten zu halten oder Schafe zu hüten. Heutzutage wird von unseren Hunden also viel weniger verlangt als noch in den letzten Jahrhunderten. Um genauer zu sein verlangen die meisten Hundebesitzer von ihrem Hund nur eine bedingungslose Kameradschaft. Zudem leben Hunde auch nicht mehr in der Scheune oder einer Hundehütte im Garten, sondern mit den Menschen zusammen im Haus. Nicht gerade selten höre ich meine Freunde sagen, »Hund müsste man sein«

Da es so scheint, dass Hunde mit ihrer geringen Erwartungshaltung an sie, scheinbar ein sorgenfreies Leben führen. In Wahrheit wird ein Hund ohne ausreichende Beschäftigung aber depressiv, gelangweilt und zerstörerisch. Zudem wird ein Hund ohne eine ausreichende Bewegung fettleibig und somit auch krank. Dein Hund muss also gefordert werden, dass er ein glücklicher Hund mit einer langen Lebenserwartung wird.

Beschäftigung mit Hundefutter

Es ist wichtig, dass du das Gehirn von deinem Hund forderst. Hier eignet sich ein gekauftes Futterspielzeug oder ein selbst gebasteltes hervorragend. Schau dir doch die Spielzeuge für Hundefutter an und baue sie einfach nach. So kannst du Geld sparen und deinen Hund herausfordern. So wird der Hund nicht nur für seine gelöste Aufgabe mit dem Futter belohnt, sondern trainiert so auch seinen Körper, aber vor allem seinen Geist. Auch wird er in der Zeit der Beschäftigungsphase keinen anderen Unfug machen, da er sich nicht selber eine Beschäftigung suchen muss. Gerne haben wir dir eine Liste mit weiteren Möglichkeiten für die Beschäftigung des Hundes mit Futter übersichtlich aufgelistet.

 

Die Streutechnik beim Füttern des Hundes

Hunde haben bekanntlich eine sehr gute Nase. Aus diesem Grund ist es eine gute Beschäftigungsmethode für den Hund, wenn du das Essen in Näpfen an unterschiedlichen Stellen in deiner Wohnung, Garten oder Haus versteckst. So ist dein Haustier beschäftigt und wird mit dem Finden des Futters belohnt. Du kannst auch Leckerlis im Gras verteilen und sie von deinem Hund erschnüffeln lassen. Wenn du kleine Portionen in Schalen in deiner Wohnung versteckst, zu denen dein Vierbeiner hochspringen oder klettern muss, hast du auch neben der geistigen Förderung auch den körperlichen Aspekt berücksichtigt. Achte aber darauf, dass der Futternapf fest platziert ist, dass er nicht leicht herunterfallen kann.

Glücklicher Hund – Dank gefülltem Hundespielzeug

Dieses runde Spielzeug ist bei Hundebesitzern sehr beliebt. Die hole Mitte kann durch eine Öffnung einfach mit Leckerlis befüllt werden und besitzt kleine Löcher, an denen das Futter durch ein Einwirken des Hundes herausfallen kann. Es gibt mittlerweile aber sehr viele Hundespielzeuge auf dem Markt, die keine Wünsche offenlassen. Du findest sie zum einen im Internet und zum anderen in deiner Zoohandlung vor Ort. Natürlich kannst du auch die Bewertungen anschauen oder dich von einem Berater in der Zoohandlung deiner Wahl beraten lassen.

Wie hältst du deinen Hund im Kopf fit und welche Methoden findest du am besten? Teile uns deine Meinung doch als kurzen Kommentar mit.

WAU WAU ich bin schlau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.