Kurioserweise haben gerade viele der Hundefreunde, für die ein ausgewachsener Hund der richtige Einstieg in die Welt der Hundebesitzer wäre, die meisten Bedenken und Vorurteile.

1. Der gut erzogene ausgewachsene Hund

Gerade viele Hundeanfänger haben noch nicht die Erfahrung, um einen Welpen richtig zu erziehen. Hier kann die Wahl auf einen erwachsenen Hund, welcher bereits eine gute Hundeerziehung genossen hat Gold wert sein. Viele Hundefreunde haben auch schlichtweg einfach nicht die Zeit, um einen jungen Hund erziehen zu können. In diesem Fall ist dann der Griff zu einem bereits ausgewachsenen und erzogenen Hund oftmals der richtige. Keine Angst du kannst den Hund auch im fortgeschrittenen Alter trainieren und ihm coole Tricks für fortgeschrittene beibringen.

 

2. Jeder verdient eine zweite Chance

Gerade ausgewachsene Hunde können nichts dafür, wenn sie beispielsweise in einem Tierheim abgegeben werden. Natürlich gibt es auch Hunde, die von Ihrem Halter nur mangelhaft erzogen oder sogar misshandelt wurden. Hier ist dann viel Fingerspitzengefühl gefragt, den Hund wieder in die richtige Bahn zu lenken. Sei dir immer bewusst, dass kein Hund mit schlechten Gewohnheiten und Verhalten geboren wird, sondern von dem Menschen geprägt wird, der ihn besaß. Um mit dem falsch erzogenen Hund umgehen zu können, solltest du ein erfahrener Hundefreund sein und kein Anfänger. So wie es schlecht erzogene Hunde gibt, so gibt es auch tolle Exemplare, die eine erstklassige Erziehung genossen haben. Nicht selten werden diese Hunde im Tierheim leicht übersehen, da viele Menschen der Meinung sind, einen jungen Hund an ihrer Leine zu wollen.

Viele wissen nicht, dass Hunde ab fünf Jahren eine verlängerte Adoleszenz haben und sich somit besonders gut für eine Adoption eignen und dir noch viele Jahre lang, ihre Liebe schenken wollen. Hundeanfänger machen oft den Fehler sich einen Welpen anzuschaffen, ohne überhaupt mit dem Gedanken zu spielen, ob ein älterer Hund vielleicht nicht doch die bessere Wahl wäre. Ein Grund hierfür ist der Irrglaube, dass es schwerer ist, eine Beziehung mit einem ausgewachsenen Hund aufzubauen. Wir können dir aber sagen, dass ein älterer Hund dieselben Voraussetzungen wie ein Welpe bezüglich der Hunde-Menschenverbindung besitzt. Somit ist es egal, ob du einen jungen Welpen oder einen ausgewachsenen Hund zu dir nach Hause nimmst. Beide haben die gleichen Voraussetzungen mit dir eine engere Verbundenheit einzugehen.

 

3. Erwachsenen Hund finden

Ein weiterer Vorteil von älteren Hunden ist, dass sie oft einfacher und günstiger gefunden werden können. So kannst du besonders in Tierheimen, Privathäusern und Rettungsgruppen, deinen neuen tierischen Freund finden. Gerade durch spezialisierte Hunderettungseinrichtungen ist es möglich, an tolle Hunde heranzukommen. Es ist hierbei nicht selten, dass du bei der Anschaffung nur die formellen Kosten tragen musst. Mit ein wenig Glück bekommst du so einen älteren Hund für ein Zehntel seines eigentlichen Werts. Um sicherzugehen, dass du dir einen gut erzogenen älteren Hund zulegst, ist es ratsam einen erfahrenen Hundefreund oder Trainer mit zu der ersten Besichtigung des Vierbeiners mitzunehmen.

Natürlich kannst du mit dem richtigen Wissen und durch Lesen von Tipps bezüglich der Hundeeinschätzung, bereits aggressive Hunde und anderes Fehlverhalten oder eine körperliche Einschränkung erkennen. Frage auf jeden Fall auch die Einrichtung nach ihrer Einschätzung des erwachsenen Hundes und ob es andere Auffälligkeiten mit dem Tier gab. Gerade wenn du ein Anfänger und kein Hundeprofi bist, solltest du dir keinen schlecht erzogenen Hund anschaffen. Du würdest dir und auch dem Tier keinen Gefallen damit tun. Bist du aber vielleicht ein Hundetrainer, dann liegt es an dir, ob du dich dem Hund mit Fehlverhalten annimmst und aus ihm einen wohlerzogenen und treuen Hund machst. Denn denke immer daran, gerade Hunde haben mindestens eine zweite Chance verdient.

Hast du dir einen Hund im vorgeschrittenen Alter zugelegt, solltest du ihm neue Tricks beibringen, dass es ihm nicht langweilig wird und er mit dir noch eine engere Bindung aufbauen kann. Gerne kannst du dich bei uns nach passenden Onlinekursen umsehen und mit deinem neuen Hund noch viele glückliche Jahre verbringen.

WAU WAU ich bin schlau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.