Gerne möchten wir dir als Hundefreund aufzeigen, welche Körpertemperatur Hund, dein Wuffi haben sollte. Natürlich erfährst du auch, wie du die Körpertemperatur deines Hundes am besten messen kannst. Hast du gewusst, dass die Körpertemperatur von deinem Hund höher als die deinige ist? Das ist auch einer der Gründe, weshalb dein Vierbeiner in der kalten Jahreszeit nicht so sehr friert wie du. Für dich als Hundebesitzer gilt es, zum einen den Messwert richtig zu ermitteln und zum anderen, das Ergebnis bestmöglich zu interpretieren.

 

Was ist die normale Körpertemperatur eines Hundes?

Bei circa 38 bis 39,2 Grad Celsius, befindet sich die normale Körpertemperatur von deinem Hund (100 bis 102,5 Grad Fahrenheit). Liegt die Temperatur von deinem Hund unter oder über unserer Angabe, empfehlen wir einen Tierarzt um Rat zu fragen. Liegt eine große Überschreitung von unter 37,22 Grad Celsius und über 40 Grad Celsius vor, ist die Situation als brenzlich und sehr gefährlich für den Hund einzuschätzen. Handelst du hier nicht rechtzeitig, kann dies zum Tod deines Hundes führen. Rufe am besten gleich einen Tierarzt an der geöffnet hat.

Handle bedacht und gebe deinem Hund keine Medikamente, ohne zuvor Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten zu haben. Gerade rezeptfreie Medikamente wie beispielsweise Ibuprofen oder Paracetamol sind für Hunde sehr giftig und sollten nicht verabreicht werden. Leidet dein Hund an einer Unterkühlung, dann wärme ihn mit einer Wärmflasche, Heizkissen oder notfalls mit deiner eigenen Körperwärme auf. Achte bei der Verwendung von Wärmflaschen, Heizkissen und Ähnlichem darauf, dass du deinen Hund nicht verbrennst, und verwende Handtücher oder Decken, um den Hund vor großer Hitze zu schützen. Am besten du achtest darauf, nicht zu heißes Wasser zu verwenden und das Heizkissen nur auf der untersten Stufe anzustellen. Natürlich musst du dein Haustier ständig im Auge behalten und dafür sorgen, dass dein Wuffi, mit niedriger Körpertemperatur, nicht zu lange der Wärme ausgesetzt ist.

Die Körpertemperatur Hund weicht vom Normalwert ab

Leidet dein Hund jedoch an einer erhöhten Körpertemperatur, solltest du ihm sofort gekühltes Wasser zum Trinken anbieten. Tränke auch Handtücher mit kühlem Wasser und platziere sie an dem Bauch und den Füßen deines Hundes. Da bei der Verwendung von Eis, eine Unterkühlung des Hundes und eine Verengung seiner Blutgefäße verursacht werden kann, solltest du gänzlich darauf verzichten. Da diese Behandlungsmethoden das Problem der abnormalen Körpertemperatur nicht sicher dauerhaft lösen, solltest du deinen Hund schnellstmöglich zu einem nahe gelegenen Tierarzt bringen.

 

Anleitung: Körpertemperatur beim Hund messen

Da dein Hund einen starken Kiefer und spitze Zähne hat, solltest du seine Temperatur nicht oral messen, da sonst die Gefahr besteht gebissen zu werden. Zudem ist es sehr unwahrscheinlich, dass du genaue Messwerte aus dem Maul deines Hundes bekommst. Gerade wenn es um die Erste Hilfe bei Hunden geht, ist das Messen der Körpertemperatur ein sehr wichtiger Aspekt. Gerne haben wir dir eine Anleitung folgend aufgeführt:

  1. Über die rektale Messung kannst du den genausten Wert der Körpertemperatur, von deinem Hund ermitteln natürlich ist dies für viele Menschen unangenehm, es gilt nun mal den bestmöglichen Wert zu erhalten und eine Methode zu wählen, die dein Hund am ehesten gut verträgt.
  2. Als Nächstes benötigst du ein digitales Thermometer, das für den rektalen Gebrauch geeignet ist.
  3. Um deinem Hund keine Verletzungen zuzufügen, sollte das Thermometer nur in zusätzlicher Verwendung von Babyöl, Vaseline oder Gleitgel (am besten auf Wasserbasis) in den Hundeanus eingeführt werden. Wundere dich nicht, wenn sich dein Haustier gegen den Fremdkörper in seinem Hinterteil zu wehren versucht.
  4. Belohne deinen Hund während der Prozedur, am besten mit besonderen Leckerbissen.
  5. Aus diesem Grund ist es auch von Vorteil, wenn du einen anderen Hundefreund hast, der dir hilft den Hund behutsam festzuhalten. Die andere Person kann einen Arm unter den Bauch und den anderen Arm um den Hals des Hundes legen. In dieser Position kann der Hund durch vorsichtiges und nicht zu starkes Zudrücken fixiert werden.
  6. Nun hebst du den Schwanz des fixierten Hundes an und führst das ausrechend eingeschmierte Thermometer schnell und behutsam, mit einer Tiefe von ungefähr einem Zentimeter, in den Hundeanus ein.
  7. Jetzt darfst du nicht vergessen, die Starttaste des Thermometers zu drücken. Ziehe das Messgerät erst dann aus dem Anus des Hundes, nachdem das Signal des Thermometers, für die durchgeführte Messung ertönt.

 

Körpertemperatur Hund messen: Probleme bei der rektalen Messung

Lässt dein Hund keine Messung in seinem Anus zu, dann kannst du die Temperatur ungefähr über die Achsel des Hundes ermitteln:

  • Halte den Arm von deinem Hund gedrückt, während du die Spitze von dem Thermometer in die geschlossene Achselhöhle hältst
  • Diese Messtechnik ist nicht nur ungenauer als die rektale Messung, sondern dauert auch länger. Wundere dich also nicht, wenn du eine Weile auf das Signal des Thermometers warten musst
  • Um das Messergebnis realistischer zu gestalten, solltest du einen Grad auf das angezeigte Ergebnis addieren.

Da diese Messung nicht so genau ist, sollte sie nur im Notfall durchgeführt werden. Im Zweifel kann immer ein Tierarzt Abhilfe schaffen, indem in seiner Praxis oder bei dir vor Ort eine Messung durchgeführt wird.

 

Körpertemperatur Hund: Wichtige Tipps

Verfügt das verwendete Thermometer über einen Fieberalarm, kannst du diesen bei der Messung von deinem Hund ignorieren, da die natürliche Körpertemperatur von deinem Hund, höher als bei uns Menschen ist.

  • Wenn du ein passendes Thermometer gekauft hast, stelle sicher, dass du es nur für deinen Hund und ggf. für andere Haustiere verwendest. Es bietet sich an, dass Thermometer zu Beschriften, um einen Gebrauch eines Familienmitgliedes zu verhindern
  • Achte darauf kein Glasthermometer zu verwenden, da diese deinen Hund verletzten können
  • Als Alternative verwenden viele Hundefreunde Ohrthermometer, diese sind in der Regel aber nicht so genau
  • Die Verwendung von einem flexiblen Thermometer kann Abhilfe schaffen, da es besser im Anus fixiert bleibt. Es kann jedoch schwerer zum Einführen sein
  • Es kann eine Herausforderung darstellen, deinen Hund so lange zu fixieren, bis die Messung durchgeführt ist. Zwei Minuten Wartezeit sind nicht selten
  • Gesundheitliche Probleme können nicht durch eine trockene oder warme Hundenase diagnostiziert werden
  • Durch Berühren des Hundes mit der Hand kann keine Messung durchgeführt werden
  • Zeigt das Thermometer eine Abweichung der Normaltemperatur an, gilt es für dich trotzdem ruhig und bedacht zu bleiben

Hast du die Vermutung, dass dein Hund aufgrund der Abweichung der Körpertemperatur krank ist, rufe umgehend einen nahe gelegenen Tierarzt an. Um dich zu beruhigen, kann es helfen, einige Male tief durchzuatmen. Handel auch nicht hektisch, besonders nicht auf der Fahrt zu dem Tierarzt. Dein Hund merkt sofort, wenn du gestresst bist und etwas mit ihm nicht stimmt. Dies kann dazu führen, dass sich die gesundheitliche Situation deines Hundes weiter verschlechtert. Generell gilt es, sich als Hundebesitzer immer an einen Tierarzt zu wenden, wenn dein Hund gesundheitliche Probleme aufweist.

Wie war dein Erfolg bei der Körpertemperatur Hund Messung? Teile uns deine Erfahrungen und Anregungen gerne als Kommentar mit.

WAU WAU ich bin schlau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.